Vielfältig sind die "Lübzica", Sammelobjekte aus Lübz. Hier eine kleine Auswahl. Kennen Sie noch weitere interessante oder ausgefallene Objekte? Bitte Email an Stadtgeschichte@Luebz-Online.de.

Postalische Belege - von und nach Lübz
Liberia
Eine Postkarte aus dem Jahr 1897 aus Liberia an Herrn Hans Hollenbach in Lübz von seinem Neffen.
Siegelmarke
Ein in Lübz gestempelter und mit der Siegelmarke des "Grossherzogl. Meckl. Amtes Lübz" versehener Brief "An den Gemeindeverband zu Sandhof b. Goldberg".
Abzeichen aus Lübz
Schulabzeichen
Zwei Schulabzeichen
Abzeichen
Das Festabzeichen von 1958
Allerei von der Brauerei aus Lübz
Gläser
Verschiedene Gläser
Stempel
Sonderstempel
Brauerei Lübz
Interessante Feldpostkarte mit Brauereistempel
Brauerei Lübz
Umschlag mit Freistempler
Das Handwerk hatte erst einen kupfernen Boden
Firma Lustig Dazu eine Werbung aus dem "Mecklenburger Boten" vom 30.Juli 1921:


Als Kupferkesselbauer in der Brauerei am Ende des Weltkrieges hat Paul Lustig seine eigene Firma gegründet und mit Geschäftssinn um Kunden geworben (Dank an V. Lustig für die Info).
 
Handwerk hat goldenen Boden
Firma Lustig Im Lübzer Adreßbuch von 1933 findet man den Eintrag:

Lustig,Paul, Mechaniker, Parchimerstr. 3/4, Autovermietung ...

Links eine Fahrradmarke (um 1933, Firmenzeichen an der Lenksäule eines Fahrrades) mit dem die Fahrräder aus der Fertigung der Firma Lustig gekennzeichnet wurden (Dank an V. Lustig für die Info).
 
Klingeln gehört zum Geschäft
Firma Lustig Nach dem Kriege gab es noch einige Fahrräder, die diese Klingel hatten. Jetzt ist es wohl das letzte Exemplar, das in der Wohnung von Herrn V. Lustig klingelt. Eine schöne Erinnerung an Lübz und die Firma Lustig. (Dank an V. Lustig für die Info).  
Die Molkerei in Lübz
Molkerei Lübz Carl Hamfeldt fand in seinen Unterlagen: "eine alte Ansichtskarte mit der Molkerei in Lübz. Das Original wurde von dem Betriebsleiter? Herrn Carl Garling beschrieben und war an meine Großmutter, Großvater und deren Kinder gerichtet. Carl Garling hatte mit seiner Frau zwei eigene Töchter Lucie und Clara. Sie holten sich aus Waisenhäusern in Hamburg einen Jungen, Alfred Lauren, und Lübz, Parchim oder Ludwigslust ein Mädchen namens Anna Pöhl. Beide wurden wie die eigenen Kinder behandelt. Alfred Lauren wurde später adoptiert. Anna Pöhl heiratete Gustav Köhncke. Sie ist meine Großmutter. Meine Mutter hat während des ersten Weltkriegs ihre "Großeltern" einige Male besucht und hat immer begeistert davon berichtet. ... Der Mann der vor der Molkerei steht ist Carl Garling. (Dank an C. Hamfeldt für die Info).  
Modewaren
Paul Duwe, Otto Marschhausen

Otto Marschhausen Fernruf 244 Lübz i. M."
Paul Duwe Manufaktur - u. Modewaren Lübz i. Mcklbg.

Zwei Modegeschäfte mit langer Tradition in Lübz: Marschhausen und Duwe. Marschhausen gegenüber der Post und Duwe nur ein paar Schritte weiter in Richtung Markt.
Hat jemand weitere Informationen?